Dominik Schmitt gibt bei Platzkonzert sein musikalisches Debüt

Coronazeiten machen bekanntlich erfinderisch und führten zum ersten Platzkonzert des Musikvereins Besenfeld am Tag der deutschen Einheit. Unter strengen Auflagen und einem eigens ausgearbeiteten Hygienekonzept fand im Rathausgarten ein kleines Platzkonzert unter freiem Himmel statt. Musikalisch begeisterte der neue Dirigent Dominik Schmitt mit einem Blumenstrauß an unterschiedlichsten Melodien: Neben klassischer böhmischer Blasmusik gab es aber auch Ausflüge in moderne Interpretationen, wie beispielsweise „Rock It“, oder auch „Dschinghis Khan in Concert“. Der Applaus, aber auch die überaus beachtliche Zuschauerzahl, würdigte das Engagement und die Einschränkungen der Musikanten in den vergangenen Wochen. Jörg Dölker ging als Moderator noch einmal auf die Veränderungen im Jahr 2020, mit neu gewählter Vorstandschaft (Jörg Schebetka neuer 1. Vorsitzender), aber auch neuem Dirigenten ein. Trotz Corona-Pandemie konnte der Musikverein ab Juli wieder gemeinsam im Freien proben, und hatte zuletzt auch die Erlaubnis erhalten die Seewaldhalle in Besenfeld wieder zu nutzen. Alles selbstverständlich unter strengen Hygienegesichtspunkten, denn die Gesundheit aller steht im Jahr 2020 im Vordergrund. In diesem Kontext spürte man regelrecht, wie die Bevölkerung dankbar war für eine erste Veranstaltung des örtlichen Musikvereins im Jahr 2020. Die Zugabe – „Schöne Stunden mit Musik“ – bildete den passenden Schluss eines überaus gelungenen nachmittags im Garten des Rathauses in Besenfeld.

P.S.: Danke für die Disziplin aller Besucher/innen beim Einhalten der Coronavorschriften.

Zurück